gute Vorsätze 2014, Leben

26 Dinge, die ich immer schonmal machen wollte – 4. Monat

07/04/2014
Eigentlich wollte ich diesen Beitrag mit „Ja. Ich befürchte, im März war ich offiziell so richtig faul.“ einleiten – aber nachdem ich gerade niedergeschrieben habe, was sich alles getan hat, finde ich das gar nicht. Also streichen wir das und sagen, dass ich zumindest einiges geschafft und einiges andere in die Wege geleitet habe. Und das find ich grad so richtig gut. Da ist also kein schlechtes Gewissen angesagt sondern ein wenig stolz, dass ich mehr als gedacht gemacht hab. Ist ganz gut, dass ich hier monatlich Bericht erstatte – da merk ich erst selbst, was ich im jeweils letzten Monat so geschafft habe:
03: alle meine bunten Nagellacke (und das sind echt viele) auch wirklich tragen – oder entsorgen.
* Nur dieses eine Mal. Und da wars eigentlich auch schon April.
05: aus meinen gesammelten Schubladen etwas tolles machen.
* Immerhin habe ich zumindest ein paar aus dem Keller hochgeholt.
12: mich in die Architektenkammer eintragen.
* Ne, noch nicht – aber ich hab mich für die letzten notwendigen Fortbildungen angemeldet.
14: Brot backen. Selbstgemachtes Brot ist nämlich ziemlich lecker!
* Bereits drei, vier Mal hab ich Ulmas unschlagbar leckeres Nussbrot nachgebacken. Vielleicht schaff ich es im April ja auch, ein Roggenbrot zu backen – das würd ich gern machen.
17: meine Kleidung/Schuhe/Tücher/Ketten/Ringe/Armbänder aussortieren. Da hängt oder liegt echt jede Menge Zeugs im Schrank rum, das ich nicht oder nicht gern trage. So kanns ja nicht weiter gehen, ne?!
18: die aussortierte Kleidung sowie anderes Zeugs auf dem Flohmarkt verkaufen. Für mehr Platz in Schrank und Kopf.
* Ich war wieder auf dem Trödel und hab Zeugs verkauft. Wie bereits im post `Über das Loslassen der Dinge` berichtet, tat es wieder sehr gut – und es wird leichter. Auch weil ich mich so freue, dass dabei Geld für die große Reise rumkommt. Und ich werde weiter ausmisten und fleißig verkaufen – die nächsten zwei bis drei Termine stehen schon!
19: Amsterdam sehen. Da war ich nämlich noch nie!
* Der angedachte Termin schwankt. Aber ich komm schon noch nach Amsterdam! Maren von `Minza will Sommer` hat mit ihrem Bericht über ein Wochenende in Amsterdam meine Lust auf die Stadt wieder enorm geschürt.
21: keine neuen Bücher kaufen sondern erstmal und endlich all die, die hier ungelesen rumliegen, lesen. Sowie mir einen Büchereiausweis besorgen. Das ist dann meine kleine Flucht hin zu neuen Büchern ohne dass das Bücherregal aus allen Nähten platzt.
* Naja. Ich hab einen Malaysiareiseführer gekauft. Aber ich finde, das zählt nicht. Und immerhin mach ich ja hier die Regeln. ; )
So. Das war der März. Nicht viel getan aber viel in die Wege geleitet. Ist doch auch gut. Dafür war Annette von `blick7` ungemein fleißig – sie hat nämlich auch eine Liste, eine AllesWirdGut2014 – Liste mit Dingen, die sie gerne machen möchte. Und auch bei Vreni von `Hamburg von innen` gibt es Neuigkeiten von ihrer 26 Dinge Liste.
Ich bin gespannt auf den April – Du auch?
Herzlich, Julika*

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply danamas world 07/04/2014 at 9:13

    Also ich würde auch sagen, dass du ganz schön fleißig warst. Architektenkammer ist ja auch echt ganz schön nervig, das hat bei mir auch ewig gedauert. Vor allem weil ich nur halbtags gearbeitet habe und sich das AIP dann über 4 Jahre hingezogen hat. Aber wenn ich ehrlich bin, weiß ich auch nicht so recht, was ich jetzt eigentlich von der Mitgliedschaft habe (außer einen relativ hohen Jahresbeitrag)…
    Liebe Grüße und immer weiter dranbleiben,
    Dani

  • Reply vreni_hamburg von innen 07/04/2014 at 17:50

    Na, wir haben ein Timing…super! :)
    In die Wege geleitet ist ja schon halb erledigt, ich bin stolz auf Dich! :)

  • Reply Holunder 07/04/2014 at 19:36

    Na, da ist ja schon einiges in Vorbereitung! Das ist doch auch schon mal was.
    Liebe Grüße
    Anrdea

  • Reply Flöckchenliebe 08/04/2014 at 8:01

    Liebe Julia,
    Du holst mich wieder mit meinem schlechten Gewissen ein. Ja – mein Kleiderschrank ist auch viel zu voll – leider. Und das muss ich jetzt auch ändern. Ich hatte die letzte Zeit wirklich viel um die Ohren, da hatte ich eine gute Ausrede, aber jetzt keine mehr – naja, nicht mehr eine so gute, denn zu tun habe ich immer viel :-)
    Und der Termin für den nächsten Flohmarkt steht bei uns auch schon fest – juhu!
    Liebe Grüße an Dich
    ANi

  • Reply Eva 08/04/2014 at 13:31

    Ich finde, man sollte auch die Vorbereitung von Projekten, wie das Raufholen von Schubladen, mehr würdigen. Der erste Schritt ist ja oft der schwerste. Genau wie beim Ausmisten.
    Hab noch eine wunderbare Woche, liebste Grüße, Eva

  • Reply mme ulma 08/04/2014 at 23:03

    schulterklopfanlässe – ich bekomme richtige lust auf eine liste (und 26 dinge wärens bei mir wohl mindestens dreifach …)

  • Reply 26 Dinge, die ich immer schonmal machen wollte - 5.+6. Monat - 45lebensfrohequadratmeter.de 06/10/2014 at 18:57

    […] ich mir diese Zusammenfassung durchlese bzw sie schreibe (wie auch die letzten eins, zwei, drei, vier Zusammenfassungen), dann habe ich immer wieder das Gefühl, gut dabei zu sein. Und das baut auf und […]

  • Leave a Reply