Leben, Wohnen

Daruma

22/01/2013
Jede Woche Dienstags sammelt Roboti liebt die Helden ihres Alltags, die ihr den täglichen Trott verschönern und ich mach mit und such und zeig meine Helden und verewige sie hier. Diese Woche bin ich mit einem kleinen Kerl dabei, den ich an Weihnachten von der lieben Freundin M. aus Japan als Wichtelgeschenk bekommen habe. Daruma nennt er sich und ist, wenn ich mir das richtig gemerkt habe, so eine Art japanischer Gott, der Wünsche erfüllt.

Man malt dem kleinen Kerl eine Pupille, die linke, und wünscht sich etwas ganz ganz fest. Und sobald Daruma diesen speziellen Wunsch erfüllt hat, malt man ihm auch die zweite Pupille, die rechte. Am Ende des Jahres bringt man dann (sollte man, wenn man denn in Japan ansässig wäre) all die kleinen Darumas, die sich über das Jahr angesammelt haben (ist das nicht cool, man kann soviele Darumas und Wünsche haben wie man mag!), zum entsprechenden Tempel und verbrennt sie, damit durch den Rauch Darumas Kraft aufsteigen kann und wieder zu ihm zurückkehrt. Er soll ja auch im nächsten Jahr noch Wünsche erfüllen können. So ein tolles Kerlchen, dieser Daruma, mit einer Geschichte, die ihn gleich noch ein wenig toller macht – richtiggehend heldenhaft! Und meinen Wunsch weiß ich auch schon, ich denk, bald werd ich meinen persönlichen Daruma um Hilfe bei der Wunscherfüllung bitten und ihm die linke Pupille malen. Und? Wüßtet ihr auch, für welchen Wunsch ihr dem Daruma die Pupille malen würdet?

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply danamas world 22/01/2013 at 21:04

    Also der braucht ganz dringend ein paar Pupillen, sieht irgendwie etwas leer aus so… Wünsch dir was schönes und hoffentlich kannst du dann schon bald die zweite Pupille malen!
    liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Dani

    • Reply Juju 23/01/2013 at 10:36

      Danke, ich hoffe auch auf eine flotte Wunscherfüllung! :)

    Leave a Reply