Frühstück, Schlemmen

Frühstücksglück: Porridge zum Verlieben!

16/08/2016
Frühstücks - Porridge

Ihr wisst ja, dass für mich die beste Mahlzeit des Tages das Frühstück ist. So ein richtig ausgedehntes Frühstück mit Wasser und Kaffee und Saft, das es meist nur am Wochenende gibt. Und in letzter Zeit mag ich so so so gerne Porridge in den verschiedensten Varianten zum Frühstück – da kann nicht mal mein all time favourite Rührei auf Toast mit frischen Gurken und Tomaten mithalten. Und weil ich so begeistert bin vom Frühstücksporridge, verrate ich Euch heute meine drei liebsten Arten der Zubereitung. Allesamt sind jeweils für eine Person gedacht (für mehr Personen einfach die Mengen anpassen) und einfach nur köstlich!

Frühstücks - Porridge

Porridge für eine Person:

3 Esslöffel Porridge mit 3 bis 4 mal soviel Milch aufkochen. Dabei steht`s gut umrühren. Welche Milch hängt von der eigenen Geschmackspräferenz ab.

Porridge mit Honig, Banane und Kakao Nibs

Den Porridge mit Kuh – Mandel – Soja – oder Hafermilch aufkochen, dabei gut umrühren. Ich mag bei dieser Variante am liebsten Mandelmich.
Den Honig über den Porridge träufeln, Bananen dazugeben und alles zusammen mit  Kakao Nibs bestreuen. Und mit einem großen Glas Wasser auf dem Balkon genießen.

Porridge mit Heidelbeeren und geschrotetem Leinsamen

Den Porridge mit Kuh – Mandel – Soja – oder Hafermilch aufkochen, dabei gut umrühren. Hierbei mag ich am liebsten ganz normale Kuhmilch.
Soviele Heidelbeeren wie man mag waschen und auf dem Porridge verteilen. Den geschroteten Leinsamen drüberstreuen und fertig!

Porridge mit Apfel und braunen Zucker

Den Porridge mit Kuh – Mandel – Soja – oder Hafermilch aufkochen, dabei gut umrühren. Vanille – Sojamilch oder ganz normale Kuhmilch ist hier mein Favorit.
Einen Apfel kleinschneiden und über dem gekochten Porridge verteilen – und danach einfach mit braunem Zucker bestreuen. Ich find diese Mischung aus warmem Porridge, dem kalten Obst und dem Zucker so richtig gut.

Aber alle Varianten sind so so so lecker! Und ich glaube, ich kann auch in den nächsten Wochen noch nichts anderes frühstücken als Porridge auf jede erdenkliche Art und Weise. Hach. So fein.

 

Und was frühstückt ihr so am liebsten? Ich kann da immer gute Tipps gebrauchen!

Julika

You Might Also Like

17 Comments

  • Reply Verena + hamburg von innen 18/08/2016 at 6:45

    Ja, Porridge ist super!
    Ich brate mir meist einen Apfel mit Zimt und Rosinen an und koche dann Hafer- und Dinkeflocken in Hafermilch.
    So braucht es gar keinen Zucker, weil der Bratapfel und die Rosinen sehr süß sind. Durch die Dinkelflocken bekommt das Ganze etwas mehr Biss. Herrlich.

    Ansonsten auch gerne frische Heidelbeeren, Trauben, Himbeeren…. und bloß keine Banane für mich xD
    Liebe Grüße zur Dir :*

    • Reply Julika | 45 lebensfrohe Quadratmeter 18/08/2016 at 12:15

      Ohja, das klingt ja auch mal richtig lecker! Apfel mit Zimt und Rosinen… wie Weihnachten! Ich werd`s mal ausprobieren. : )
      Liebe Grüße! : *

  • Reply Renate 19/08/2016 at 14:23

    Liebe Julika, tatsächlich esse ich sehr gern und häufig Porridge, Es ist einfach super und wenn man dann noch Alibi-Obst drüber tut, ist es doch zuuu schön. Ich fühle mich dann immer gleich so vernünftig…. Alles Liebe Renate

    • Reply Julika | 45 lebensfrohe Quadratmeter 21/08/2016 at 10:02

      Hahaha – stimmt! Ich fühl mich dann auch vernünfttig und bin ein bisschen stolz, dass ich was gesundes gefrühstückst habe. : ))
      Liebe Grüße! Julika

  • Reply Andrea 21/08/2016 at 22:11

    Porridge ist super lecker als Frühstück, mag ich auch sehr gerne.

  • Reply Ela 24/08/2016 at 9:44

    Liebe Julika, dein Porridge sieht aber lecker aus :) Der würde mir bestimmt auch schmecken!
    Liebe Grüße,
    Ela

  • Reply Birdy 27/08/2016 at 8:22

    Liebe Julika,
    soeben habe ich mir mein erstes Porrige gemacht. Ich habe die Schoko-Bananen-Variante genommen und mit Vanille und Zimt aufgekocht. Ich habe ein wenig mehr gemacht, weil bei mir nur so wenig rausgekommen ist. Mmmmh ich bleibe noch ein wenig auf dem Balkon und denke an dich! Die nächsten Tage probiere ich deine anderen Porrigerezepte aus. Freue mich auf ein Wiedersehen. Drückung!

    • Reply Julika | 45 lebensfrohe Quadratmeter 09/09/2016 at 14:22

      Oh mit Vanille und Zimt! Das klingt gut – das probier ich mal aus. : )
      Dir viel Spaß beim Ausprobieren der anderen Porridge-Ideen!
      Liebe Grüße! Julika

  • Reply Linda 29/08/2016 at 19:18

    Liebe Julika,

    ich liebe Porridge und deine Inspiration kommt perfekt für die baldigen Herbsttage! :-)

    Liebe Grüße
    Linda

  • Reply Das perfekte Porridge für kühle Herbsttage — hamburg von innen 02/10/2016 at 6:32

    […] Porridge ist super (wenn man es Porridge nennt und nicht Haferschleim, hehe)! Neulich hat dann auch Julika auf ihrem Blog ihre Lieblings-Porridge-Rezepte geteilt und da meines nicht dabei war, möchte ich es euch hier […]

  • Reply Laura 27/12/2016 at 19:26

    Gerade jetzt im Winter esse ich am liebsten Porridge in der Früh und weil es so viele Varianten gibt, kann ich auch gar nicht genug davon bekommen. Ich bin erst in den letzten Wochen auf den Geschmack von Kakao Nibs gekommen und bin beeindruckt was für gesundheitliche Vorteile sie mit sich bringen. Die sind hier zusammengefasst, für die Interessierten :)
    Liebe Grüße,
    Laura

    • Reply Julika | 45 lebensfrohe Quadratmeter 29/12/2016 at 13:44

      Hi Laura!
      Ja, es stimmt, Kakao nibs haben wirklich viele Vorteile… ich habe Deinen link allerdings entfernt, weil er auf eine falsche Seite verlinkt hat.
      Lass Dir Deinen Porridge auch in 2017 schmecken!
      Viele Grüße, Julika

  • Reply Bettina 17/02/2017 at 21:56

    Liebe Julika,
    was nimmst du dafür, Haferflocken sind da die Basis, oder? Ich kann dir den TIpp geben, das auch mal mit anderen Getreidesorten zu probieren, wenn du das so magst. Ich liebe solche Frühsückstrezepote z. B. auch mit Hirse, oder in Form von Mehl auch Amaranth oder Buchweizen, dann wird es richtig cremig. (-; Ich kann dich verstehen, das kann ich auch in allen Varianten essen. Liebe Grüße von Bettina

  • Leave a Reply