auf Reisen, Indonesien

Mein persönliches Paradies: Gili Trawangan // Indonesien

07/02/2017
Gili Trawangan

Es gab da so ein paar Tage vor ca. zwei Jahren auf einer kleinen Insel nordöstlich von Bali. Wir sind irgendwie zufällig auf Gili Trawangan gelandet, nachdem wir nach einem ruhigen Plätzchen zum entspannen Ausschau gehalten haben. Von Bali aus sind wir auf einem wackeligen Boot rübergeschippert und direkt am Strand ausgestiegen.

Zu Fuß ging es weiter zu unserer wunderschönen Unterkunft Gili Nyepi, die von einer Holländerin eröffnet wurde, die wegen der Liebe zu einem Mann auf die kleine indonesische Insel zog. Die Unterkunft kann ich wärmstens empfehlen, es gibt nur in etwa vier Bungalows, einfaches aber richtig leckeres Frühstück und unglaublich nettes Personal. Ein kleines Stück eine Seitengasse hinein gelegen, ist der Garten wunderschön und ruhig – selbst in der Nacht, wenn am Strand gefeiert wird.

Gili Trawangan Unterkunft Gili Nyepi

Auf der Insel selbst ist nicht viel los, selbst nach sechs Wochen backpacking durch Asien kam uns hier alles nochmal ruhiger, langsamer, weiter entfernt vor.
Die Insel ist ein Taucherparadies hab ich mir sagen lassen. Beurteilen kann ich das nicht, aber das Schnorcheln dort macht großen Spaß! Selten hab ich so klares Wasser gesehen … an Ständen am Wegesrand lassen sich für kleines Geld Schnorchel und Flossen ausleihen und direkt vom Strand aus geht es los, die Unterwasserwelt zu erkunden. Ich habe dort tatsächlich Schildkröten gesehen! Das war irre herrlich…

Da es auf der Insel keine motorisierten Fahrzeuge gibt, kommt man dort nur per Pferdekutsche, Fahrrad oder zu Fuß voran.  An einem Tag bin ich zu Fuß losgegangen, einmal ab ins Inselinnere, den Berg hinauf. Auf dem Weg nach oben kamen mir wenige Menschen dafür aber ein paar Hühner und Ziegen entgegen. Oben angekommen gab es außer meinem hochroten Kopf noch viel Weitblick und jede Menge grün. Auf der anderen, weniger belebten Seite der Insel ging es wieder hinunter. Es gibt dort eine Treppenanlage, die tief, tief hinab führt. Vorbei an der Pferderanch der Insel ging es Richtung Strand und dann dem einzigen Weg folgend zurück Richtung der belbteren Hälfte der Insel. Mit einem Zwischenstopp in einer hübschen Strandbar, einer Liege und meinem Buch. So lässt es sich aushalten!

Gili Trawangan Gili trwanganGili Trawangan

An einem der anderen Tage haben wir uns Fahrräder ausgeliehen (das kann ohne Probleme von der Unterkunft aus organisiert werden) und sind über die Insel gefahren. Einmal drumherum – das ist locker zu schaffen, es sind nur ein paar Kilometer. Unterwegs sind wir am Strand entlang gefahren, ein kurzes Stück zwischen den Hütten der Einheimischen her, durch einen Palmenhain (!) und den Rest dann wieder am Strand entlang – so leergefegt und ohne jegliche Hotels, Touristen oder Liegen an den Stränden. Ich sag`s Euch, traumhaft!

Gili Trawangan Gili Trawangan

Am Abend gibt es einen Marktplatz in der Nähe des Hafens (s. Bild ganz oben), auf dem es das leckerste Essen an kleinen Ständen zu kaufen gibt. Danach geht es weiter in eine der Strandbars und wer Lust hat später noch zum Tanzen. An jedem Abend gibt es auf der Insel nur ein Lokal, das bis spät nachts zum Tanzen geöffnet hat. Sie wechseln sich ab, einmal reih um. Mit Blick auf das Meer und mit Sand unter den Füßen tanzt es sich gleich dreimal so gut.

Am nächsten Tag dann, nach dem leckeren Frühstück, geht es wieder ab ans Meer, ausruhen, lesen, entspannen. Überlegen, warum ich jemals wieder wegfahren sollte. Wie wäre es denn einfach mit hierbleiben und eine Strandbar eröffnen? Ich glaube, so viel Abenteurer steckt dann wohl doch nicht in mir… aber zumindest genug, um mir fest vorzunehmen, mein kleines Paradies eines Tages wieder zu besuchen.

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply RAUMiDEEN 07/02/2017 at 19:24

    Das klingt richtig gut, liebe Julika. Ein wunderbares Paradies, ich sollte meinen Urlaub planen.
    Liebe Grüße
    Cora

  • Reply Jenni KuneCoco 08/02/2017 at 7:45

    traumhaft sieht das aus – du sagst es! :O <3

  • Reply Lux und Poppy 08/02/2017 at 22:17

    Oh sehr interessant, sieht wirklich super schön aus!

  • Reply Minza will Sommer 02/03/2017 at 11:10

    Was für ein Glück, per Zufall ein so schönes Stückchen Erde zu finden! :) LG Maren

  • Reply Tim 23/03/2017 at 8:02

    Es ist einfach unfassbar wie toll das da aussieht! Ab nächstem Jahr bin ich auch auf Weltreise mit meiner Frau. Vielleicht schauen wir dann auch mal auf den Gilis vorbei ;-)

    Liebe Grüße

    Tim

  • Leave a Reply