auf Reisen, Japan

Mit dem Rucksack durch Japan

29/10/2015
Japan, Tokio, Akihabara, Kreuzung, 45 lebensfrohe quadratmeter

Als ich in diesem Jahr Ende August in den Flieger stieg, der mich nach Tokio bringen sollte, um unsere Reise mit dem Rucksack durch Japan zu beginnen, konnte ich mir kaum ausmalen, was diese Stadt mit mir macht. Was das ganze Land mit mir macht. .. und dann war ich dort, stand am Flughafen, hatte gut geschlafen im Flieger, war ausgeruht und aufnahmebereit. Dachte ich. Los ging es mit dem Bus in die Stadt, wir sind ausgestiegen, mit dem kleinen Rucksack vorn und dem Backpack hinten durch den U-Bahnhof gelaufen auf der Suche nach der richtigen Linie – allein dafür haben wir zwanzig Minuten gebraucht und ich war restlos überfordert.

Tokio, Buddha, Räucherstäbchen, Menschen, 45 lebensfrohe Quadratmeter

Ich bin Architektin, ich hab einen recht guten Orientierungssinn, Gebäude bereiten mir keine Probleme. Hier hatte ich bereits nach den ersten fünf Minuten herumlaufen und einem Toilettengang später keine Ahnung mehr, wo ich herkam. Und wo ich hinlaufen sollte. Und ich habe es so genossen! Ohne Nachzudenken konnte ich unseren lieben Freunden, einem deutsch-japanischen Pärchen, hinterherlaufen, Gehirn ausschalten, treiben lassen, staunen, dass eine einzige U-Bahnstation so groß wie eine Kleinstadt sein kann.

… eine U-Bahnfahrt und ich schätze so zweimal Umsteigen später sind wir angekommen in der Wohnung unserer Freunde, mitten im belebten Shinjuku-Viertel von Tokio. 40qm groß, Flur, Wohnküche, Schlafzimmer, Bad. Zwei Bewohner, zwei Kanninchen, drei Gäste. Willkommen im temporären Zuhause!

 Tokio, Ausblick über einen Park zu einem Tempel Seerosen vor einer Häuserzeile, Tokio Tokio, Werbeschilder, Straßenansicht, 45 lebensfrohe Quadratmeter

Allein das Aufschreiben dieser ersten Erinnerungen und das Anschauen dieser ersten paar Tokio – Fotos bringt mich in meinen Gedanken zurück nach Japan, in dieses Reisegefühl, in dieses Land, das so unglaublich anders ist als ich es erwartet hatte. Höflicher, größer, leiser, lebendiger, hilfsbereiter, verwirrender und ruhiger. Herrlich! Und auf jeden Fall eine Reise wert.

Gerne erzähle ich bald die ein oder andere Geschichte mehr – es gibt so viele! – jedoch werde ich zuerst einmal alle Fotos sichten und mich zurückträumen… vielleicht nehmen diese ersten paar Fotos den ein oder anderen von Euch ja auch schon ein wenig mit auf die Reise in ein fernes Land.

Bis bald! Julika

You Might Also Like

22 Comments

  • Reply Trudi 29/10/2015 at 10:00

    Japan ist eines der wenigen asiatischen Länder, das ich wirklich gerne mal sehen würde. Ich freue mich schon auf deinen Bericht!
    Liebe Grüße
    Trudi

  • Reply verena + hamburg von innen 29/10/2015 at 10:57

    Das klingt aufregend! Und ich dachte auch gleich „wie, schon zu Ende?“… da muss mehr kommen ;)
    Ich freu mich drauf!

  • Reply Kirsten 29/10/2015 at 11:57

    Wie toll! Das klingt so spannend und deine Fotos wecken bei mir sofort Fernweh! Mein Mann war schon in Japan und war begeistert. Wahrscheinlich werden wir nächstes Jahr nach Japan fliegen. Deshalb bin ich schon sehr gespannt auf weitere Berichte von dir! Asien finde ich total aufregend, weil es so anders ist und es so viel zu entdecken gibt!
    Liebe Grüße, Kirsten

    • Reply Julika | 45 lebensfrohe Quadratmeter 29/10/2015 at 15:02

      Wie schön! Fernweh wecken klingt richtig gut! :)
      Nächstes Jahr Japan klingt richtig gut – bis dahin hab ich bestimmt auch schon einiges erzählt hier auf’m blog.
      Liebe Grüße!

  • Reply Ela 29/10/2015 at 13:45

    Was für ein schöner Beitrag! Da bekommt man selbst ja gleich Lust, nach Japan zu reisen :)
    LG
    Ela

  • Reply filigarn 29/10/2015 at 14:08

    Wow, Japan!! Das Land scheint wirklich alle nachhaltig zu beeindrucken, die dort waren. Ein schöner Blogbeitrag – ich freu mcih schon auf alles Weitere in text und Bild :)
    Liebste Grüße
    Nadja

    • Reply Julika | 45 lebensfrohe Quadratmeter 29/10/2015 at 15:04

      Ja, es ist halt alles so anders – aber eben toll! Da fühlt man sich gleich so richtig weit weg, wie in einer anderen Welt. Ich mag das gern. :)
      Liebe Grüße!

  • Reply holunder 29/10/2015 at 14:53

    Da freue ich mich ungemein, wenn Du mehr berichtest und Fotos zeigst!
    Liebe Grüße
    Andrea

  • Reply Nina 29/10/2015 at 19:46

    Japan würde ich auch sehr gern mal machen! Diese Gegensätze von Tradition und Hightech erleben..Bin auf noch mehr Bilder und Berichte gespannt! Ich habe von einer Freundin gehört,dass die Japaner unfassbar hilfsbereit sind, nur leider kein Englisch sprechen-ist es dir auch so gegangen!? Liebst,Nina von najsattityd.de

    • Reply Julika | 45 lebensfrohe Quadratmeter 30/10/2015 at 11:22

      Das stimmt, Japan an sich ist unglaublich gegensätzlich. Das machts dann ja auch so spannend… und ja, die Japaner sind so unvotstellbar hilfsbereit! Wenn man da nur n bisschen verloren am Bahnhof steht, zeigen sie einem gleich, wo die nächste Info zu finden ist – ungefragt und mit Händen und Füßen. :)
      Liebe Grüße!

  • Reply RAUMiDEEN 30/10/2015 at 17:02

    Shinjuku, ich bekomme Gänsehaut – dort waren wir auch stationiert. Deine Eindrücke kann ich so gut nachvollziehen, mir ging es ähnlich. Du hast eine so tolle Reise hinter Dir, ich möchte auf jeden Fall mehr lesen und sehen.
    Ach, wart Ihr auch in der Fressgasse von Shinjuku? Ah, wenn ich an das Essen denke, ein großartiges Erlebnis. Ja, selbst der Toilettengang ist ein Erlebnis ;) !
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Cora

  • Reply Was [mir] gegen Fernweh hilft. - 45lebensfrohequadratmeter.de45lebensfrohequadratmeter.de 02/11/2015 at 7:03

    […] Als ich in der vergangenen Woche meine Tokio Fotos für den ersten Japan / Tokio Beitrag auf dem blog durchgesehen habe, hat mich das Fernweh sofort wieder eingeholt. Kennt ihr das? […]

  • Reply Eva 02/11/2015 at 15:14

    Au ja, ich freue mich auf Eindrücke aus einem mir (noch) so fremden Land.
    Hab eine schöne Woche, liebste Grüße
    Eva

  • Reply Chrissi 03/11/2015 at 14:26

    Schon dieser erste Eindruck begeistert mich. Ich bin gespannt, was du alles noch berichten wirst und welche Fotos du zeigst. Es klingt nach einer wahnsinnigen Erfahrung.
    Liebe Grüsse
    Chrissi

  • Reply Tokio oh Tokio! [Insider Tipps] - 45lebensfrohequadratmeter.de45lebensfrohequadratmeter.de 07/01/2016 at 7:01

    […] mir dort leben und wir so eine kleine Starthilfe in einem völlig unbekannten Land hatten. Über die ersten Eindrücke der Japan-Reise hab ich schon berichtet – ich finde, der Text beschreibt das fremdartige und neue und […]

  • Leave a Reply