kochen, Schlemmen

Spargel – oh wie lecker!

17/06/2013
Ich steh ja total auf Spargel, ne?! Aber so für mich abends nach der Arbeit käme ich ja nie auf die Idee, noch ein großes Spargelkochgelage anzurichten und so fand sich während des Besuchs meiner Frau Mama hier in der Schweiz vor ein paar Wochen die tolle Gelegenheit, dieses leckere Gemüse wieder einmal zu verköstigen. 
Geht ganz einfach, Kartoffeln wie gewohnt kochen, währenddessen Spargel schälen, in kochendes, gut gesalzenes Wasser geben (ein wenig Zucker und ein Stich Butter gehören auch noch unbedingt ins Wasser) und gar ziehen lassen. Butter im Topf schmelzen und leicht braun werden lassen. Und dann nur noch Kartoffeln und Spargel anrichten, Butter drüber geben, geriebenen Sbrinz sowie etwas Peterli dazu, ein paar Scheiben Bündner Fleisch und fertig ist eine super duper leckere Spargelmahlzeit.

Und was machen wir mit den Resten? Irgendwie bleibt da ja immer was übrig… also gibts am nächsten Tag ne leckere Resteverwertung mit Bratkartoffeln aus den übrigegebliebenen Salzkartoffeln (in der heißen Pfanne braten, nicht zu viel wenden und schütteln und co, sie sollen ja ganz und heile und knusprig werden, kleingeschnittene Zwiebeln dazugeben) und angebratenem Spargel. Dieser kann gerne in der gleichen Pfanne wie die einzige neue Zutat, eine Cervelatwurst, gebraten werden – die Wurst einschneiden und etwas länger als den Spargel braten, der ist ja vom gestrigen Kochen schon gar und muss nur noch erwärmt werden. Und so gibts am zweiten Tag gleich nochmal ein super leckeres Spargelgericht, was diesmal sogar ruckizucki geht – denn im Grunde ist ja alles schon fertig gewesen.

Wir fandens super – wenn ihr auch so auf Spargel steht, probierts aus und lassts Euch schmecken!

Mehr leckeres montags bei Katja und hier bei mir.

You Might Also Like

18 Comments

  • Reply Billa 17/06/2013 at 7:12

    bei uns gibt’s nie Reste, es sei denn, es hat so überhaupt nicht geschmeckt… aber angebratener Spargel ist was Feines! Könnte ich jeden Tag essen..
    Liebe Grüße Billa

  • Reply Christina 17/06/2013 at 7:50

    Mmmmhhh, Deine Spargel sehen lecker aus und die Resteverwertung ebenso:-)! Spargel gehen einfach immer…Herzlich, Christina

  • Reply noz! 17/06/2013 at 8:18

    Liebe Julika, sowohl das erste, als auch dein Resteverwertungsrezept ist ganz in meinem Sinne, sollte noch was übrig sein, schick es mir doch bitte rüber.

    Und was Reste überhaupt angeht: Ich koche immer extra so viel, dass etwas übrig bleibt, weil einem das beim nächsten warmen Essen Vorbereitungszeit und Strom erspart :-) Von daher liebe ich auch jegliche Restessenrezeptvielfaltigkeit!

    Liebe Grüße & vielen Dank für´s Teilen,

    Katja

  • Reply Sabine 17/06/2013 at 8:48

    Gebratener Spargel schmeckt super, daß hab ich im letzten Jahr das erste mal probiert und war begeistert!

    Liebe Grüße
    Sabine

  • Reply Anonymous 17/06/2013 at 10:58

    Die leckeren Menüs erinnern an unsere schönen tage in Chur! Herzlichst deine Mama!

  • Reply Holunder 17/06/2013 at 12:55

    Ich liebe die Spargelzeit! Deine beiden Rezeptvorschläge machen richtig Appetit! Spargel geht eigentlich doch recht schnell. Grüner noch schneller als weißer. Und für ganz Eilige gibt es beim Spargelstand in unserem Ort schon bereits geschälten Spargel.
    Liebe Grüße
    Andrea

  • Reply Trollblume 17/06/2013 at 15:19

    Sehr lecker! Spargel esse ich auch total gerne. Ich kenne Bündner Fleisch nicht. Ist das so eine Art roher Schinken? Hmm… jetzt was probieren, das wäre fein!
    Liebe Grüße!

  • Reply fRau käthe 17/06/2013 at 16:20

    ja …. noch ein letztes mal veRspeisen, bevoR die weißgRüne stangenzeit voRbei. in dieseR kombination auch miR am liebsten. und statt scheiben am liebsten wüRfel. bRatkaRtoffeln gehen immeR.
    liebe gRüße. käthe.

  • Reply Zickimicki 17/06/2013 at 18:06

    sehr leckere resteverwertung gibts bei dir;) bei uns wandern jeden zweiten tag kleine kartoffelschnitze mit grünen spargelstücken in den ofen…
    liebst birgit

  • Reply mme ulma 17/06/2013 at 19:35

    meine liebste spargelspeise, so gut.
    liebe grüße von ulma

  • Reply mickey 17/06/2013 at 20:42

    Bei uns bleiben leider nie Spargel übrig, aber deine Resteverwertung gefällt mit sehr und sieht sehr appetitlich aus.
    Lg Mickey

  • Reply LaSchnuffte 17/06/2013 at 22:22

    Mmmmhhh… Manche Dinge schmecken auch nach dem zweiten Aufwärmen eh viel besser! Ich mag Reste. Besonders wenn’s so lecker aussieht wie bei dir!
    LG Sylvie

  • Reply Sabine Heimelig 21/06/2013 at 4:22

    Lecker! Ich mag den grünen Spargel fast lieber als den Weißen. Der muß auch nicht so müßig geschält werden ;-).
    Liebe Grüße, Sabine

  • Leave a Reply