auf Reisen, Graubünden, Schweiz

Welt entdecken von Chur bis Juf | fünfte Station: Juf

31/07/2013

die fünfte und letzte Station: Juf

 

Jeay! Und angekommen in Juf, dem höchstgelegenen ganzjährig besiedeltem Ort in ganz Europa. Eigentlich gibts hier nicht viel zu sehen, ein paar Häuser, ein Mitbringselladen, ein paar Bauernhöfe, die ihre Produkte verkaufen und Kühe. Jede Menge Kühe und, klar, Berge. Und zu hören gibts jede Menge Kuhglockengeläut. So viel und immerzu wie in Juf hab ichs vorher noch nicht gehört. Jaha. Und das wars dann aber auch schon. Wie wird so schön gesagt? Der Weg ist das Ziel. ;)

Und wieder zurück. Talabwärts. Weit weit talabwärts. Bis zum nächsten Mal, Juf!

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply fRau käthe 31/07/2013 at 9:03

    danke füRs mitnehmen.
    quasi meine eRste beRgwandeRung :)
    liebe gRüße. käthe.

  • Reply mme ulma 31/07/2013 at 10:18

    haha, grade ein lustiges erstlesemissverständnis: verkaufen kühe! aber wer weiß …
    juf — schön, der name allein so nett.
    liebe grüße von ulma

  • Reply diefahrradfrau 01/08/2013 at 3:57

    Was für tolle Bilder! Der Weg hat sich gelohnt.
    Liebe Grüße
    Christiane

  • Reply Nela 08/08/2013 at 9:54

    Hallooo! Hab gerade deinen Blog entdeckt, nett hier <3
    Bin auch so gerne in den Bergen… gibt kaum was SCHÖNERES
    Sooo, ich lese mal ein bisschen mehr/Meer weiter, das gibts ja gleich ein bisschen weiter oben auch noch :)))

    Alles Liebe, Nela

  • Reply Natalie im Holunderweg 18/08/2013 at 11:11

    Wow, was für tolle Bilder! Ich bekomme sofort Lust, diesen Weg auf mich zu nehmen – das muss ein wahnsinniges Gefühl sein, wenn man am Ziel einer Wanderung ist. Ich möchte schon seit einigen Jahren Wanderschuhe kaufen und wandern – vielleicht klappt es jetzt, wo ich immerhn schonmal am Horizont die Schwäbische Alb sehen kann.
    Liebste Grüße
    Natalie

  • Leave a Reply