Wohnen, Zuhause

Wohnen // Ein Jahr Zuhause

07/02/2016
Ein Jahr Zuhause, Küche, Einrichten, Deko, frischer Start, 45 lebensfrohe Quadratmeter

Das Jahr ist jung und frisch und ich bin voller Tatendrang – was für eine gute Kombination um eine neue Wohnserie hier auf dem blog zu starten! Ein Jahr Zuhause zeigt, wie sich das eigene Zuhause im Verlauf eines Jahres verändrt, wie sich Deko und Einrichtung an die Monate und die Jahreszeiten anpasst. Jeder von uns kennt das: wir räumen um und wir dekorieren neu zum Beginn eines Jahres, zum Frühling, zu Ostern und zu Weihnachten, für den Sommer und im Herbst – immer wieder gestalten wir unsere Wohnung, unser Haus oder unser Zimmer um. Und das macht großen Spaß! Und da ich es liebe, kleine Einblicke in die Wohnträume anderer Menschen zu erhaschen und es total spannend finde zu sehen, wie sich die Einrichtung der geliebten vier Wände im Verlauf eines Jahres verändert, gibt`s jetzt eben diese neue `ein Jahr Zuhause` Serie auf`m blog. Und da es Euch doch genauso geht, könnt ihr gern mitmachen, wenn ihr wollt! Denn je mehr Wohneinblicke, desto mehr Spaß für uns alle! Oder?!

Ein Jahr Zuhause, Küche, Einrichten, Deko, frischer Start, 45 lebensfrohe Quadratmeter

Ein Jahr Zuhause beginnt mit dem Thema ein frischer Start.

Den Januar und Februar mag ich ganz besonders gern. Gerade weil er so dunkel ist und der Winter meist durchkommt und es klirrend kalt draußen ist. Und dabei die Sonne oft die schönsten klaren Tage erhellt! Und auch, weil der Januar der Monat ist, in dem nicht nur das Jahr beginnt sondern auch die Wohnung einen frischen Start erfährt. Ich fang jetzt zwar nicht mit dem Fensterputzen an – aber ich räum all die Weihnachtsdeko weg und miste direkt noch `ne Runde aus. Ich mein: wenn nicht jetzt, wann dann? In diesem Jahr hab ich mir erneut meinen Kleiderschrank vorgenknöpft und am Ende alles, was wieder hineindurfte, so aufgehängt, dass die Bügel falschherum hängen. Wenn ich nun ein Teil anziehe, drehe ich den Bügel wieder um. Alles, was nach sechs Monaten noch verkerht herum hängt, wird nochmal ganz genau begutachtet und eventuell auch aussortiert. Außerdem schau ich nochmal durch alle Schränke, Schubladen und Kommoden, ich hab keine AHnung, wie das kommt, aber jedes Jahr auf`s neue hab ich das Gefühl, zuviel von allem zu besitzen. Ich werd in diesem Jahr mal darauf achten, ob ich wirklich so viel neues Kram anschaffe oder woher das alles kommt. Also sortiere ich und sortiere und sortiere. Und am Ende fühl ich mich richtig gut, weil wieder ein Teil meines Hab und Guts, den ich nicht benötige, seinen Weg aus der Wohnung heraus gefunden hat.Das Jahr fängt eben einfach besser an mit ein bisschen weniger Balast. Und genau heute startet für mich die Flohmarktsaison – ich bin echt erstaunt, wieviel da wieder zusammen gekommen ist und auf seinen neuen besitzer wartet.

Zwar bin ich keine Minimalistin und ich werd auch wohl nie eine werden. Ich mag mein Zeug! Aber es tut dann und wann gut, alles einmal durchzusehen und zu schauen, ob es noch gebraucht und / oder gemocht wird. Und wenn nicht, dann muss es nicht länger belasten und erfreut vielleicht demnächst jemand anderen. Flohmarktverkäufe sind großartig, sie bringen etwas Geld in die Kasse und andere Menschen bekommen für kleines Geld etwas Neues. Und alles, was nicht verkauft werden kann, wird einfach gespendet. Es gibt immer jemanden, der die ausgemisteten Dinge noch gut gebrauchen kann.

EIn Jahr Zuhause, 45 lebensfrohe Quadratmeter, Flur, neue Dekoration, Spiegel, alte Weinflasche, Ein Jahr Zuhause, Eingangsbereich, Flur, Vasen, blau grün, Sideboard

So. Und wenn das erledigt ist, kommt der spaßige Teil. Alles, was bleiben durfte, kann neu arrangiert und dekoriert werden. Der Eingangsbereich braucht definitiv einen frischen look – und ja, auch das Möbel einen neuen Anstrich. der kommt dann ganz bald. Vielleicht ein puderrosa? Oder ein zartes grünblaugrau? Ich bin mir da noch nicht ganz sicher… was meint ihr?

Und auch der Adventskranz wird entsorgt, die Weihnachtsdeko in der Küche rund um den Küchentisch verschwindet in ihren Kartons und neue, frische Deko darf einziehen. Aber nicht zuviel! Noch ist der Anfang des Jahres und ich mag es klar und frisch und reduziert. Bleibt ja noch genügend Zeit, opulenter zu werden. Oder wie seht ihr das?

Und ja, ich gebe zu: irgendwann kommt dann auch das Fensterputzen dran, denn mit sauberen Scheiben ist`s ja schon toller als mit dreckigen. Aber dafür hab ich ja jetzt noch ein paar Februarwochen übrig.

Eure Julika

 

————–> Und? Habt ihr Lust mitzumachen und von Eurem frischen Start ins neue Jahr zu berichten? Was macht ihr, damit die Wohnung wieder startklar wird? Räumt ihr auch auf, um und weg? Oder ist Euch das vielleicht alles nicht so wichtig? Ich fänd`s toll, wenn ihr mir schreibt, per Blogpost, per Kommentar hier auf dem blog, auf instagram (@45lebensfrohequadratmeter) oder twitter  (@45lebensfroheQm) oder facebook. Ich freu mich, von Euch zu hören! : )) <————–

You Might Also Like

12 Comments

  • Reply Annette [blick7] 07/02/2016 at 20:03

    Oh meine Liebe, das sieht ja toll aus bei Dir! Ich bin ganz angetan von Deinem Esstisch, der Lampe drüber, dem Spiegel und den grünen Flaschen. Und der Teppich erst! Gerne ganz viele Einblicke über das ganze Jahr verteilt! Liebe Grüße und einen schönen Abend, Annette

    • Reply Julika | 45 lebensfrohe Quadratmeter 08/02/2016 at 19:37

      Hey liebe Annette – na das ist ja lieb! Ich freu mich, dass Dir meine Wohnung gefällt und zeige sehr gerne mehr davon! : )
      Viele liebe Grüße! Julika

  • Reply RAUMiDEEN 07/02/2016 at 22:47

    Ja, schön ist es bei Dir. Frisch, leicht und einladend wirkt alles. Die Wohnung im Wandel der Zeit, eine tolle Idee.
    Liebe Grüße
    Cora

  • Reply Franse 08/02/2016 at 9:07

    Es ist ja wirklich richtig schön geworden bei dir! Beim Lesen war deine Freude an der gar nicht mehr so neuen Wohnung so doll zu spüren und so sollte es ja sein :)
    Ich bin froh, wenn der Frühjahrsputz starten kann und ich Zeit zum Ausmisten habe. Das macht so frei in Kopf und Schrank.
    Hab es gut, liebe Julika!

    • Reply Julika | 45 lebensfrohe Quadratmeter 08/02/2016 at 19:38

      Hey Franse, ich freu mich sehr, dass die Freude überspringt, das soll sie ja auch! Wohnen kann und soll ja schließlich Spaß machen! : )
      Ganz viele liebe Grüße! Julika

  • Reply Julia 14/02/2016 at 8:33

    Ein sehr schönes Zuhause hast Du, muss ich gleich mal zu Beginn sagen :-)

    Ich finde es immer total schön, wie sich die Deko und die Räume im Laufe des Jahres verändern. Ein ständiger Wandel! Insofern wirklich eine schöne Idee von Dir.

    Hier muss jetzt bald der Frühling einziehen und ich auch die letzten Tannenzapfen entfernen, die hier noch vereinzelt das Wohnzimmer dekorieren :-)

    Ganz liebe Grüße! Hab einen schönen Sonntag und Valentinstag!

    Julia

    • Reply Julika | 45 lebensfrohe Quadratmeter 16/02/2016 at 9:17

      Vielen lieben Dank Julia!
      Hier in Osnabrück hat uns gerade der Winter richtig erreicht – aber klar freu ich mich auch schon auf den Frühling! : )
      Liebe Grüße! Julika

  • Reply Tine 17/02/2016 at 13:07

    OH! Sehr schön hast Du’s bei Dir! Ich würde auch gerne mehr umdekorieren, leider fehlt mir oft die Zeit. Aber ich habe eigentlich immer frische Schnittblumen zuhause, je nachdem was gerade Saison hat.

  • Reply Eva 08/03/2016 at 11:08

    Hach ist das schön schön bei dir. Gefällt mir sehr gut, da kann man sich wohlfühlen. Eine schöne Idee deine Wohnung durch das Jahr zu begleiten. Mal sehen, vielleicht mache ich mal mit. :)
    Liebste Grüße
    Eva

  • Leave a Reply