auf Reisen, Holland

Ein Tag in Amsterdam // Erkundungstour

06/10/2016
ein-tag-in-amsterdam_faehnchen-im-wind-titelbild

Ein Spaziergang durch Amsterdam – für all jene, die wie ich vorher noch nie dort waren und einen ersten Eindruck der Stadt gewinnen wollen. Mit Verliebtheitsgarantie!

Als ich an einem Freitag vormittag gegen elf Uhr im Amsterdamer Bahnhof angekommen bin, war mein Ziel für den Tag, durch die Stadt zu streifen, mir die ein oder andere Gracht anzuschauen, ein paar Blümchen zu entdecken, gutes Essen in einem netten Café zu finden und vielleicht ein bisschen zu shoppen. Und genauso wunderbar wie das klingt, ist der Tag dann auch geworden. Solltet ihr also auch Lust  auf einen entspannten Tag in Amsterdam haben – dann hab ich vielleicht ein paar Tipps für Euch!

Ein Tag in Amsterdam

Direkt vor dem Bahnhof befindet sich im Grunde auch schon die Stadt mit ihren Grachten, Booten und schönen Häusern. Der Weg entlang der Straße Damrak führt vorbei an ein paar wunderschönen schmalen Häusern direkt am Wasser – und so erhaltet ihr direkt einen ersten guten Eindruck von Amterdam. Ein Stück weiter die Straße runter befindet sich auf der rechten Seite das königliche Palais auf dem Damplatz, Madame Taussauds Amsterdam und die `Nieuwe Kerk´. Hier gibt es von Oktober 2016 bis Feburar 2017 eine Ausstellung über das Leben von Marilyn Monroe zu sehen – da muss ich unbedingt hin. Ein guter Grund, schnell wieder herzukommen!

ein-tag-in-amsterdam_haeuser-an-gracht-naehe-bahnhof ein-tag-in-amsterdam_lichterkette-von-boot-vor-haeuserein-tag-in-amsterdam_nieuwe-kerk

Amsterdam ohne Blumenmarkt?!

Aber natürlich nicht! Um hinzugelangen, spaziere ich über die Kalverstraat, vorbei an dem ein oder anderen Geschäft, in das ihr bei Shoppinglaune schon gut mal einen Blick werfen könnt. Ich genieße es dann und wann sehr, einfach durch ein paar nicht überfüllte Geschäfte mit besonderem Inhalt, sei es Klamotten, Wohnaccessoires, Bücher oder eben einfach Kleinkram, zu schlendern. Kaufen muss ich dabei nicht zwingend und hab ich auch tatsächlich hier nicht. Bei all den Schönheiten, die es zu kaufen gab, bin ich für`s nicht zuschlagen sehr stolz auf mich.
Auf den Blumenmarkt gelangt ihr von der Kalverstraat über den Heiligedamm und einmal über die Brücke. Da ist er dann direkt linksseitig. Und natürich habe ich wie alle anderen Touris auch ein Selfie mit mir und den Blumen gemacht. Beim ersten Besuch in Amsterdam darf ich das.

ein-tag-in-amsterdam_blumenmarkt Weiterlesen –>

Leben, Monatsrückblick

Glücklichmacher und laute Lacher [August + September 2016]

02/10/2016

Den August und auch den September habe ich so richtig genossen: ich habe viel unternommen und gelacht mit lieben Freunden, wurde 35 Jahre alt, ich habe an einem Workshop für Blogger teilgenommen, habe liebe Bloggerkollegen kennengelernt und ich hatte mit Büchern und Kaffee oder Tee eine gute Zeit auf dem Balkonsofa und die Sonne hat fast ununterbrochen geschienen. Schöner hätten die zwei Sommermonate kaum sein können!

* * *

Anfang August fand ein Bloggerworkshop in Bremen von der lieben Jenni von Blogger@work und trusted blogs statt. Und ich war dabei! Hauptsächlich, um Jenni wieder zu sehen, muss ich gestehen und das hat ganz wunderbar geklappt. Jenni ist am Freitag Abend zu mir gekommen, wir haben mit ein paar anderen lieben Bloggern aus Osnabrück beim Japaner köstlichstes Sushi gegessen und den Abend genossen. Und es gibt eine lustige Parkplatzstory, die wir wohl so schnell nicht vergessen werden: Jenni, der Leihwagen und ich haben es geschafft, so weit vom Münzeinwurfteil zu parken, dass ich als Beifahrer aussteigen musste, um die Münze einzuwerfen. Gesagt getan, die Schranke geht auf, ich geh ums Auto rum und will wieder einsteigen, da geht die Schranke wieder runter. Und wir sind immernoch auf dem Parkplatz. Haha! Nachdem ich eine neue Münze aus dem Sushirestaurant besorgt habe, sie in den Automaten eingeworfen habe, Jenni das Auto ohne mich vom Parkplatz gefahren hat, ich endlich eingestiegen bin und wir eigentlich hätten losfahren können, haben wir beide erstmal einen leichten Lachanfall bekommen… hach was war das ein herrlicher Abend!
Am nächsten Tag sind wir dann zusammen nach Bremen gefahren, tagsüber hab ich am Bloggerworkshop teilgenommen, den Jenni gehalten hat und am Abend, wieder hier in Osna, haben Jenni und ich das ein oder andere Glas guten Rotwein getrunken und viel viel gequatscht und gelacht. So schön, dass Du hier warst liebe Jenni!!

* * *

Letztes Jahr um diese Zeit herum, also so Anfang September, war ich mit dem Rucksack und ein paar Freundinnen in Japan unterwegs. Die Erinnerungen sind ziemlich lebendig und tauchen seither immer wieder in meinem Kopf auf… Japan ist ein wirklich faszinierendes Land mit spannender Kultur – ich würde jederzeit wieder hin. Ein paar Artikel habe ich bereits über die Reise geschrieben und es folgen garantiert noch ein paar mehr! : )

Mit dem Rucksack durch Japan
Tokio oh Tokio [Insider-Tipps]
Mikura Jima // über das Schnorcheln mit Delphinen und unser Ryokan
Mikura Jima // Inselerkundung und eine besondere Abreise

Tokio_Japan_Insider Tipps_Akihabara_45 lebensfrohe Quadratmeter Tokio_Japan_insider Tipps_Senso-ji Tempel, Erlebnisse Tokio, 45 lebensfrohe Quadratmeter, tokio insider tipps

* * *

In Osnabrück fand Ende August `Osnabrück isst gut` statt. Das ist ein alljährliches Event, bei dem Restaurants aus der Stadt und aus dem Umland in weißen Zelten auf dem Rathausplatz Tische und Stühle und eine Küche aufbauen – alles ziemlich schick und mondän – und in kleinen Portionen Vorspeisen, Hauptspeisen und Nachtisch anbieten. Ich war schon im letzten Jahr dort und in diesem wieder – es ist wieder richtig toll gewesen. Die Stimmung war großartig, das Ambiente macht einfach nur Spaß und mit netten Menschen draußen in Zelten sitzen, Essen, Reden, Lachen und den ein oder anderen Wein trinken, ist ein Garant für einen tollen Abend.

Weiterlesen –>

ein kleines Stück vom Glück, Leben

9 Dinge, auf die ich mich im Herbst freue ♥

23/09/2016
Lieblinge im Herbst - Amaretto im Kakao

Der Herbst steht vor der Tür – juchuu! – und ich freue mich ganz ganz besonders auf diese Jahreszeit! Jedes Jahr ein paar Wochen nach meinem Geburtstag werden die Abende frischer, die Sonne milder und die Blätter an den Bäumen beginnen sich zu verfärben… dann wird es Zeit, die Wohnung gemütlich zu machen und sich auf warmen Kakao bei Kerzenschein und frische Herbstluft und Regen an den Fensterscheiben zu freuen!

Meine Lieblings-Beschäftigungen im Herbst

Es gibt so viele schöne Dinge zu erleben im Herbst, von meinen liebsten erzähle ich Euch heute. Vielleicht ist da ja auch etwas für Euch dabei?

Dicke Schals. Ist es nicht herrlich mit einem dircken flauschigen Schal um den Hals die Herbstsonne zu genießen? Ich freu mich jedes Jahr auf`s Neue darauf. Und ab und an ist so ein Herbstspaziergang durch viel Laub im Wald auch eine wirklich gute Idee.

Heißen Kakao trinken. Manchmal auch mit Amaretto (s. Bild oben). Am besten im Bett mit Kuscheldecke und mit viel Glück einem guten Film im Bett und Regentropfen an der Scheibe. Das ist meine persönliche Glückvorstellung von einem gemütlichen Sonntagnachmittag im Herbst. Und wenn es dann zum Abend übergeht, mach ich mir eine Kanne Tee. So kann so ein Herbstsonntag perfekt ausklingen!

Lieblinge im Herbst - Kanne Tee - Beschäftigungen im Herbst

Den Bücherstapel minimieren. Gut, ich hab jetzt nicht wie in diesen französischen Filmen einen riesigen Bücherstapel neben meinem Bett auf dem Boden stehen – dafür aber ein Regalfach mit jeder Menge ungelesener Bücher. Und im Herbst ist genau die richtige Zeit gekommen, am Abend, wenn es schon so früh dunkel wird, bei Kerzenschein und Leseleuchte in ein, zwei oder drei von Ihnen zu schmökern.

Weiterlesen –>

ein kleines Stück vom Glück, Leben

35 Fakten, Glücklichmacher und Wünsche zum 35. Geburtstag

11/09/2016
35 Geburtstag und Blumen, Monstera, Grünlilie, Kaktus, Wünsche und Glücklichmacher

Ich liebe Geburtstage! Vor ein paar Tagen habe ich meinen 35. Geburtstag gefeiert – und das gleich dreimal! Knapp viermal sogar. Geburtstage gehören einfach gefeiert! Und eben zu diesem Anlass habe ich 35 Fakten und Glücklichmacher, Wünsche und einfach Sachen, die mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern zusammengefasst und aufgeschrieben. So geht die Geburtstagsfeierei irgendwie immer weiter, nicht?!

35 Fakten, Glücklichmacher und Wünsche zum 35. Geburtstag

1. Ich lache extrem laut und unglaublich gerne. Und unglaublich viel.

2. Situationskomik ist mir die liebste.

3. Wenn ich ans Reisen denke, landen meine Gedanken immer wieder auf dieser kleinen indonesischen Insel, auf der ich mit einem Fahrrad durch einen Palmenhain geradelt bin und einfach nur glücklich war.

4. Und bei der Nordsee. Die Nordsee ist immer eine gute Idee!

5. Fensterputzen find ich von all der Hausarbeit am allerblödesten. Dicht gefolgt von Wäsche waschen, aufhängen, bügeln. Um das erste komm ich drumrum, um das zweite leider nicht.

6. Bücherlesen ist das wohl entspannendste, was es gibt. In fremde Welten eintauchen und die Phantasie schweifen lassen… am besten am Strand mit einer frischen Brise Nordsee- oder Karibikwind.

7. Meine Monstera namens Paulchen habe ich bereits seit 13 Jahren – es konnte ja niemand ahnen, dass eine Monstera mal so sehr im Trend sein wird. Auch meine anderen Pflanzen wohnen schon lange mit mir zusammen: der schräge Kaktus um die zwanzig Jahre, die Grünlilie … ach. Schon immer. So hübsche und treue Begleiter durch alle Wohnungen, Städte und Länder.

35 Geburtstag und Blumen, Monstera, Grünlilie, Kaktus, Wünsche und Glücklichmacher

Weiterlesen –>

Frühstück, Schlemmen

Frühstücksglück: Porridge zum Verlieben!

16/08/2016
Frühstücks - Porridge

Ihr wisst ja, dass für mich die beste Mahlzeit des Tages das Frühstück ist. So ein richtig ausgedehntes Frühstück mit Wasser und Kaffee und Saft, das es meist nur am Wochenende gibt. Und in letzter Zeit mag ich so so so gerne Porridge in den verschiedensten Varianten zum Frühstück – da kann nicht mal mein all time favourite Rührei auf Toast mit frischen Gurken und Tomaten mithalten. Und weil ich so begeistert bin vom Frühstücksporridge, verrate ich Euch heute meine drei liebsten Arten der Zubereitung. Allesamt sind jeweils für eine Person gedacht (für mehr Personen einfach die Mengen anpassen) und einfach nur köstlich!

Frühstücks - Porridge

Porridge für eine Person:

3 Esslöffel Porridge mit 3 bis 4 mal soviel Milch aufkochen. Dabei steht`s gut umrühren. Welche Milch hängt von der eigenen Geschmackspräferenz ab.

Porridge mit Honig, Banane und Kakao Nibs

Den Porridge mit Kuh – Mandel – Soja – oder Hafermilch aufkochen, dabei gut umrühren. Ich mag bei dieser Variante am liebsten Mandelmich.
Den Honig über den Porridge träufeln, Bananen dazugeben und alles zusammen mit  Kakao Nibs bestreuen. Und mit einem großen Glas Wasser auf dem Balkon genießen.

Weiterlesen –>

auf Reisen, Japan

Mikura Jima // Japan: Inselerkundung und eine besondere Abreise

09/08/2016
Mikura Jima

Mikura Jima – diese Insel ist auch neben dem Schnorcheln mit Delphinen eine kleine Besonderheit. An unserem zweiten Tag haben wir ein, zwei, drei kleinere Erkundungsspaziergänge unternommen, einmal Richtung bergauf und einmal Richtung berab. Mehr Richtungen gibt es auch ehrlich gesagt nicht.  Fangen wir an mit bergauf – und Achtung: dieser Artikel wird Fotolastig!

Ein Erkundungsspaziergang über Mikura Jima: bergauf

Mikura Jima

Links ist unser Ryokan, rechts unten der Pazifik. Wir gehen bergauf, also sozusagen in die Richtung, aus der das Foto aufgenommen wurde. Immer bergauf. Hinter einem kleinen Mädchen her, vorbei an einem Hubschrauberlandeplatz, vorbei an einer Schule, einer Autowerkstatt, ein, zwei drei kleinen Steinfiguren, einer Art Schrein, auf dem Weg nach oben… und jede Menge Wald und Wald und Wald und immer wieder wunderschöne Ausblicke auf das Meer. Herrlich!

Mikura Jima Mikura JimaMikura Jima Weiterlesen –>